Molton Blog
Molton Markt

Kunden Hotline

+49 (0)5902-99 833 0

Kunden Hotline +49 (0)5902-99 833 0

Warum hat die Webkante beim Molton Löcher?

In der Webkante vom Molton, den ich kürzlich zur professionellen Wandverkleidung gekauft habe, befinden sich in regelmäßigen Abständen kleine Löcher, die wie Nadelstiche aussehen. Woher stammen die Löcher in der Webkante vom Molton?

Für die Webkante beim Molton gibt’s eine Erklärung

WebkanteIm Produktionsprozess vom Molton durchläuft der Stoff eine Vielzahl von Arbeitsschritten; hier entsteht auch die Webkante beim Molton. Der Stoff wird gewebt. Es folgt der erste Vorgang des Aufrauens. Dieser gibt dem Molton seine besondere Oberfläche, die Lichtreflexionen entgegenwirkt und ihn außerdem für akustische Ausstattungen besonders wertvoll macht. Im Anschluss wird der Molton gefärbt und erneut aufgeraut. Dann folgt das Appretieren. Beispielsweise beim Bühnenmolton und Dekomolton wird Ihr Molton so feuerfest nach DIN 4102 B1 ausgerüstet; an der Webkante vom Molton geführt. Der Stoff durchläuft ein Wasserbad mit gelösten Salzen und muss anschließend getrocknet werden. Um eine gleichmäßige Stoffbreite zu gewährleisten, wird der Stoff während der Trocknung gespannt.

Die Webkante beim Molton entsteht durch den Stenter Frame oder Spannrahmen

Ausrüsten, Trocknen und gleichzeitiges Spannen werden von sogenannten Stenter Frame Maschinen ausgeführt. Der eigentliche Spannrahmen innerhalb dieser Maschine besteht aus zwei Transportbändern, die mit feinen Nadeln bestückt sind. Die Nadeln greifen in die stabile Webkante und führen den Molton auf der gewünschten Breite durch den Trocknungsprozess. Im Video sehen Sie ein eher altes Modell dieses Stenter Frames, auf dem man den Transport jedoch sehr gut erkennen kann. Bei den heutigen modernen Maschinen sind fast alle Arbeitsgänge verborgen.

Das Video unter folgendem Link erklärt die Funktion des Stenter Frame. Zum Video

Positiver Nutzen der Webkante

Der Vorteil einer sauberen Webkante am Molton zeigt sich bei der Herstellung von Nähten und Säumen. Ein Versäubern der Kanten ist nicht erforderlich und die Transportlöcher verschwinden in der Naht oder dem Saum.

Was ist die Webkante beim Stoff?

Die Webkante entsteht bei der Herstellung an den Seiten durch den Spannrahmen. Sie ist immer ein wenig fester als der Rest des Stoffes und kann bei Molton feine Löcher enthalten. Diese entstehen durch feine Nadeln im Spannrahmen, die den Stoff an der Webkante greifen und durch den Fertigungsprozess führen.

Comments are closed.